KONTAKT

Maike Weitzmann wiss. Mitarbeiterin

E-Mail: mweitz@uni-mainz.de
Tel.: 06131 / 39-20783
Raum: 01-134 
Sprechstunde: nach Vereinbarung

 


Maike Weitzmann ist seit 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin der Abteilung Sportökonomie, -soziologie und -geschichte am Institut für Sportwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Nach ihrem Bachelorabschluss in Sport und Sportwissenschaft (B.A.) an der JGU Mainz war sie Teil des ersten Jahrgangs in Profil C  Internationales Sportmanagement (M.Sc.) am Institut für Sportwissenschaft der JGU Mainz.

In ihrer Masterarbeit untersuchte sie das Image des Deutschen Leichtathletik Verbandes auf Grundlage einer qualitativen Befragung. Im Anschluss daran begann sie ihre Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin. In ihrer Promotion beschäftigt sie sich mit Kostenüberschreitungen bei Olympischen Spielen.

 


Forschungsschwerpunkte

  • Sportgroßveranstaltungen
  • Sportorganisationen

 


2021

Preuß, H., Scheu, A., und Weitzmann, M. (2021). Referendums at Olympic Games. In D. Chatziefstathiou, B. García, und S. Benoit (Hrsg.), Routledge Handbook of the Olympic and Paralympic Games (S. 183-200). Routledge.
Weitzmann, M. COCO-Framework – Ursachen für Kostenüberschreitungen bei Olympiastadien. 10th Innsbrucker Sportökonomie & -Management Symposium.

2020

Preuß, H., Scheu, A., und Weitzmann, M. (2020). Zur Situation olympischer Spiele in Deutschland. In . Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), Sportgroßveranstaltungen in Deutschland. Bd. 1. Bewegende Momente (S. Seiten: 18-33). Bundesinstitut für Sportwissenschaft.
Weitzmann, M. Faster, Higher … Costlier? Key factors for cost changes of Olympic stadiums from Sydney to PyeongChang. 25th ECSS Anniversary Congress, Sevilla (digital).

2019

Preuß, H., Andreff, W., und Weitzmann, M. (2019). Cost and revenue overruns of the olympic games 2000-2018 (S. 184 Seiten). Gabler Springer. Author/Publisher URL
Preuß, H., und Weitzmann, M. Kosten- und Einnahmenüberschreitungen bei Olympischen Spielen 2000-2018. 9th Innsbrucker Sportökonomie & -Management Symposium, Innsbruck.
Weitzmann, M. Cost and Revenue Overruns of Olympic Games 2000-2018. Ancient Days 2019 at Masaryk University, Brno.

2018

Weitzmann, M. Cost and Revenue Overruns of Olympic Games 2000-2018. 25th International Seminar on Olympic Studies for Postgraduate Students, Olympia.
Weitzmann, M. Das Image von Sportverbänden am Beispiel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. 8th Innsbrucker Sportökonomie & -Management Symposium, Innsbruck.

Lehrveranstaltungen

Vorlesungen:

  • Eventmanagement (B.A.)

Seminare:

  • Projektmanagement und -kontrolle (B.A.)
  • Oberseminare Sportmanagement (B.A.)

 

Betreute Abschlussarbeiten

  • Sportvereine in der COVID-19-Krise - Maßnahmen zur Existenzsicherung von Sportvereinen während Krisensituationen (B.A.)
  • Krisenkommunikation des Bund Deutscher Radfahrer während der Covid 19-Pandemie (B.A.)
  • Der Einfluss von CSR auf die Mitarbeitermotivation im Unternehmen - ein Beispiel anhand der Eckes-Granini Group GmbH (B.A.)
  • Das Nachwuchsfördersystem im Leistungssport in Bezug auf die Vereinbarkeit von Schule und Leistungssport - Ein Ländervergleich zwischen Deutschland und China (B.A.)
  • Der Einfluss soziodemographischer Merkmale auf die Wahl der Sportart am Fallbeispiel Landau (B.A.)
  • Möglichkeiten zur Gewinnung und Bindung junger Erwachsener für das Ehrenamt - eine qualitative Untersuchung (B.A.)
  • Kostenüberschreitungen von Olympischen Spielen - Medienanalyse der Bewerbung um die XXXII Olympischen Spiele (B.A.)