Studium & Lehre

Willkommen auf der Seite zur Lehre im Fachgebiet Sportökonomie / -management, Sportsoziologie und Sportgeschichte. Hier finden Sie aktuelle Informationen zu den verschiedenen Veranstaltungen, aber auch zum Studienschwerpunkt und Organisation von Lehrveranstaltungen, Prüfungen und Hausarbeiten.

Letzte Aktualisierung: 24.08.2022 um 10:00 Uhr

Aktuelle Informationen zum Studiengang "Internationales Sportmanagement":

In diesem Modul werden die wichtigsten methodischen und wissenschaftstheoretischen Grundlagen vermittelt. In der Veranstaltung Erkenntnisgewinnung der Wissenschaft steht die chronologische Aufarbeitung des wissenschaftlichen Arbeitens im Vordergrund. In Testtheorie wird die Entwicklung eines Fragebogens in die Praxis auf Basis der qualitativen und quantitativen Methoden umgesetzt. Die Multivariate Statistik und Datenanalyse vermitteln die Anwendung der erweiterten Statistik und der Analyse in statistischen Softwares. Die Veranstaltungen werden gemeinsam mit anderen M.Sc. Studiengängen durchgeführt und sind daher auf Englisch.

Die Modulprüfung ist eine E-Klausur aus allen Vorlesungen des Moduls mit offenen Fragen sowie Multiple Choice Fragen.

Organisation und Management sind elementare Bestandteile einer Sportorganisation. Im Rahmen der Veranstaltung Organisation des Sports werden die unterschiedlichen Sportsysteme in der Welt und Regulierungsmechanismen in Sportliegen und dem internationalen Sport vorgestellt. Im Interkulturellen Management werden die Werte und Sichtweisen im Sport und Sportmanagement in unterschiedlichen Kulturen behandelt, während in der Internationalen Sportpolitik die Handlungen und Interessen von Akteuren und Stakeholdern in der internationalen Sportpolitik im Mittelpunkt stehen. Im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (diese Veranstaltung wird mit anderen M.Sc. Studiengängen durchgeführt) werden die relevanten Gesundheitsmodelle sowie die Inhalte des Betrieblichen Gesundheitsmanagement behandelt.

Die Modulprüfung ist eine E-Klausur aus allen Vorlesungen des Moduls mit offenen Fragen sowie Multiple Choice Fragen.

Berlin Exkursion im Rahmen von Modul 2

Im Rahmen des Mastermoduls M2 "Organisation und Management" fand am 13. und 14. Juni 2022 eine freiwillige Exkursion nach Berlin statt. Diese Exkursion dient als Ergänzung zur Vorlesung "Internationale Sportpolitik". Es fand dort ein praxisnaher Austausch durch den Besuch eines Sportpolitik Symposiums am 14.06.2022 statt. Dieses Symposium mit dem Thema „Demokratische Kultur und Praxis in Sportverbänden - Innerverbandliche Demokratie und Teilhabe im Wandel“ wurde veranstaltet von der deutschen Sporthochschule Köln.

Den Beitrag zur Berlin-Exkursion finden Sie hier

Die Aufzeichnung zum sportpolitischen Forum (klausurrelevant ist Block 2 im Video ab 4:17 Std bis 5:34 Std) für die Modulprüfung M2) finden Sie hier 

Strategie und Kontrolle gehören zu den wichtigsten Aspekten bei der Führung eines Unternehmens oder eines Sportverbandes/Vereins. In der Veranstaltung Sportrecht werden die wichtigsten Aspekte zum nationalen und internationalen Sportrecht vermittelt. (Mega-)Sportevents bilden eine wichtige Einnahmequelle im Sport, weshalb die Inhalte des Projektmanagements sich auf die Ausrichtung von Events konzentrieren. Im strategischen Management stehen die strategischen Methoden (z. B. Delphi-Methode, Szenariotechnik) im Mittelpunkt. Das Controlling beschäftigt sich mit der Performance-Messung und der strategischen Kontrolle von Sportorganisationen.

Die Modulprüfung ist eine E-Klausur aus allen Vorlesungen des Moduls mit offenen Fragen sowie Multiple Choice Fragen.

In der Veranstaltung Existenzgründung steht die Gründung eines fiktiven Start-ups im Mittelpunkt. Neurowissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse und deren Übertragung auf sportökonomische Phänomene werden in der Veranstaltung Neurowissenschaft genauer betrachtet. In Personalführung stehen theoretische Grundlagen des Leadership, die Rekrutierung von Führungspersonal und das Human Ressource Management im Fokus, während im Marketing, Merchandising etc. die Finanzierung und Mittelbeschaffung von NPOs thematisiert werden.

Die Modulprüfung ist ein Prüfungsportfolio aus allen Teilen des Moduls. Ein Portfolio (aus lateinisch portare, „tragen“ und folium‚ „Blatt“) ist eine Sammelmappe, die aus einer Einleitung, den Teilaufgaben und einer Reflexion besteht. Das bedeutet: Sie lösen zunächst die Teilaufgaben für jede Vorlesung. Die genaue Aufgabe erfahren Sie in der Vorlesung bei dem jeweiligen Dozenten. Dort geben Sie auch die jeweiligen Aufgaben ab und erhalten eine Note für den jeweiligen Teil. Dann schreiben Sie eine Einleitung und die Reflexion. Vergessen Sie bitte nicht, die Eigenständigkeits-Erklärung zu unterschreiben und am Ende beizulegen. Dann fügen Sie bitte alles in ein pdf zusammen und schicken es an Herrn Dr. Norbert Schütte (Norbert.Schuette@uni-mainz.de). Abgabeschluss ist jeweils der 1. März.

Die Analyse von Sportorganisationen im Eventbusiness steht in der Veranstaltung Keyplayer in der Eventorganisation im Vordergrund. Das Kennenlernen der Sportsysteme in Entwicklungs- und Schwellenländern wird in der Veranstaltung Sportmanagement in ausgewählten Ländern behandelt. Im Mittelpunkt des Fallstudienwettbewerbs steht die strategische Beratung internationaler Verbände in Bezug auf Megaevents.

In diesem Modul steht eine Studienleistung in Form eines Prüfungsportfolios für die Veranstaltung "Keyplayer in der Eventorganisation", "Sportmanagement in ausgesuchten Ländern" und "Fallstudienwettbewerb - Unternehmensberatung und Events" an. Bitte melden Sie sich auch für diese Studienleistung in Jogustine an. Die Inhalte des Prüfungsportfolios erhalten Sie von Ihrer Lehrperson.

Die Modulprüfung ist eine E-Klausur mit offenen Fragen zur Veranstaltung "Ethische Herausforderungen im Sportmanagement".

M.Sc. Modul 5 – Exkursion “Keyplayer in der Eventorganisation” entfällt im Jahr 2023

Die Exkursion wird wieder im Februar/ März 2024 stattfinden.

Stattdessen werden die Inhalte in einer Vorlesung vor Ort in Mainz gelehrt.

Den Beitrag zur Exkursion 2022 finden Sie hier.

Internationaler Fallstudienwettbewerb 2022

Dies ist ein internationaler Fallstudienwettbewerb zwischen Studierendengruppen. Die TeilnehmerInnen
bearbeiten komplexe Aufgaben und organisieren die Arbeit in Teams (3-6 Personen pro Team). Die Fallstudie
ist so realistisch wie möglich gehalten. Weitere Informationen finden Sie auf S. 4 der Master-Broschüre.

Auch in diesem Jahr findet wieder der Internationale Fallstudienwettbewerb, auch "international Olympic Case Study Competition 2022/2023" statt. Veranstalter ist das Internationale Olympische Komitee in Kooperation mit der Johannes Gutenberg- Universität Mainz. Thema in diesem Jahr ist "Environmental Sustainability in the Olympic Movement".

In diesem Modul soll das Kennenlernen der Anwendungsbereiche der Studieninhalte in betrieblicher oder
sonstiger beruflicher Praxis umgesetzt werden.

Das Modul besteht aus einem Praktikum und einem Praktikumskolloquium.

Das Praktikum hat einen zeitlichen Umfang von 450 Stunden, was 12 Wochen Vollzeitpraktikum entsprechen. Zur Bescheinigung des Praktikums an der Universität und der Praktikumsstelle sind folgende Dokumente wichtig:

Laufzettel Praktikumskolloquium

Das Praktikumskolloquium ist keine geschlossene Seminarveranstaltung. Es besteht stattdessen aus vielen unterschiedlichen und frei wählbaren Veranstaltungen, die sich im weiteren Sinne um das spätere Berufsfeld drehen. Neben den von Prof. Preuß angebotenen Vorträgen zum Praktikumskolloquium kann auch im Wintersemester die Veranstaltung „Berufsfelderfahrung“ unter der Leitung von Frau Dr. Schumann-Schmid und Herrn Kebernik besucht werden. Mitunter können auch Ausfahrten zu Symposien oder Kongressen angerechnet werden.

Insgesamt müssen Sie auf einem von Ihnen geführten und gepflegten Laufzettel 14 x 45 min oder 7 x 90 min nachweisen. Jede dort eingetragene Veranstaltung muss per Unterschrift vom Dozenten bestätigt sein.

Die Prüfung zum erfolgreichen Abschluss des Praktikums ist eine Studienleistung, welche den Praktikumsbericht, die Praktikumsbestätigung und den vollständig ausgefüllten Laufzettel enthält. Bitte senden Sie diese Dokumente als PDF an Herrn Dr. Schütte. Denken Sie daran, sich für diese Prüfung in Jogustine in dem Semester anzumelden, in dem Sie Ihr Praktikum abschließen.

M.Sc. Modul 7 – Blockseminar „Sportökonomie, Governance und Medien im Sport“

Ökonomische und soziale Wirkungen auf den Eventtourismus sowie die Auswirkung von Events auf den Ausrichtungsort werden in der Veranstaltung Sportökonomie und Governance behandelt. In Medienökonomie, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit stehen die Inhalte zu Medien im Vordergrund. Diese besitzen eine große Bedeutung für den Sport, Sportorganisationen und Sportevents, weshalb sie vor medienpolitischen Herausforderungen im Rahmen von Sportevents stehen.

Während des Blockunterrichts, üblicherweise die letzten zwei Wochen im August, werden Gastvorträge stattfinden und Feldbesuche durchgeführt. An einem Tag am Wochenende wird eine Exkursion stattfinden, bei der sich die Teilnehmer aus der ganzen Welt kennenlernen. Die Exkursionen und Feldbesuche können geringe Kosten verursachen (Eintrittsgeld / Verpflegung). Dieses Modul wird komplett auf Englisch stattfinden, da ca. 25 Studierende aus Kanada, China, Brasilien, Finnland, Frankreich und Katar teilnehmen werden.

Termin
15. - 31. August 2022 (17. - 20. August freiwillige Exkursion zu den European Championships nach München)

Wir beginnen am Montag, den 15. August mit einer zwei-tägigen Einführung. Vom Mittwoch, dem 17.08. bis Sonntag den 21.08. werden wir gemeinsam zu den European Championships nach München reisen. Diese Exkursion ist freiwillig und unabhängig vom Seminarinhalt. Studierende, die nicht mitfahren können/möchten, haben frei. Das Seminar wird am Montag, den 22. August fortgesetzt und endet am Mittwoch, den 31. August.

Bericht zur Exkursion zu den European Championships München 2022 folgt

Vorbereitung
Sie benötigen circa 2 - 4 Wochen Vorbereitungszeit vor dem Blockseminar, um sich bestmöglich darauf vorzubereiten. Wenn Sie sich zu dieser Zeit im Praktikum befinden oder anderweitig beruflich eingeschränkt sind, und die Vorbereitungen für das Blockseminar "nach Feierabend" erledigen wollen, ist dies möglich, wenn Sie sich in Ihrer jeweiligen Gruppe (Gruppenarbeit) darauf einigen können. Beachten Sie dabei, dass Sie sich in Ihrer Gruppe treffen und koordinieren müssen und Ihre Gruppenmitglieder durchaus auch aus dem Ausland sein könnten. Das Programm haben die Studierenden bereits erhalten.

Modulabschlussprüfung
Sie schreiben im Zeitraum vom 15. September bis zum 15. Oktober eine Seminararbeit, die 100% Ihrer Modulnote darstellt. Das Thema ist frei aus den Themen zu wählen, die im Blockseminar behandelt wurden.

M.Sc. Modul 8 – Fahrten ins Ausland „Sportmanagement in anderen Kulturen“

Im Rahmen des Moduls Sportmanagement in anderen Kulturen wird der Auslandsaufenthalt erfolgen. Hierbei sind fachspezifische und fachübergreifende theoretische Kenntnisse und Methodenkenntnis sowie analytische Fähigkeiten wichtig. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht außerdem das Umsetzen der Kenntnisse bei der Planung und Analyse von wissenschaftlichen Studien zu Sportevents und zum Sportmanagement (Sportmarketing) im internationalen Kontext.

Förderung:
Teilnehmende Studierende können individuell eine PROMOS-Förderung beantragen. Diese beträgt circa 400€. Geben Sie hier unbedingt das entsprechende Modul und Fach an. Die Sachbearbeiter*innen kennen unseren Studiengang bereits.

Porto Alegre 2023
Die Exkursion findet voraussichtlich wieder im April/ Mai 2023 statt.
Hier geht es zum Bericht der Exkursion 2022

Doha 2023
Die Exkursion findet wieder im Februar/ März 2023 statt.
Hier geht es zum Bericht der Exkursion 2022.

Straßburg 2023

Termin: 12. - 16. Juni 2023 & 03. - 07. Juli 2023

Interessierte Studierende können sich in der Lehrveranstaltungsanmeldephase zum Sommersemester 2023 in Jogustine zu dieser Veranstaltung anmelden.

Inhalt: Sportmanagement in Frankreich – dieses Modul ist sehr praxisorientiert (inkl. Fallstudienbearbeitung). Das genaue Programm wird noch bekannt gegeben. Die Modulabschlussprüfung ist ebenfalls in Straßburg zu schreiben (Seminararbeit nach dem Besuch vor Ort) und wird auch von dort bewertet.

Ottawa 2023
Sport Event Management Course

Termin: 13. bis 26. April 2023

vor Ort in Präsenz und nicht online.

Mehr Informationen in Kürze

Peking
Wegen der Coronapandemie ist kein Austausch für das Jahr 2022 geplant. Wir klären zurzeit, ob der Austausch im Jahr 2023 stattfinden kann.

Im Modul 9 wird das Studium mit der persönlichen Wahl von Schlüsselqualifikationen ergänzt. Aus einer
Vielzahl von Veranstaltungen werden je zwei berufsfeldübergreifende und zwei berufsfeldspezifische Schlüsselqualifikationen gewählt. Hierbei sollen die Studierenden vorhandene Kenntnisse vertiefen und ausbauen sowie neue Schlüsselqualifikationen hinzugewinnen.

Mögliche Schlüsselqualifikationen M.Sc. Internationales Sportmanagement (Stand 06.04.2022)

Die Anmeldung sollte zwischen der Mitte und dem Ende des dritten Fachsemesters erfolgen (um in der Regelstudienzeit fertig zu werden). Auch wenn Sie im Prinzip bei jedem Betreuungsberechtigten des Instituts für Sportwissenschaft Ihre Masterarbeit schreiben können, so wird in der Regel jeder seine Arbeit im Bereich der Abteilung Sportökonomie, -soziologie und -geschichte schreiben wollen. Daher sollten Sie am Anfang des dritten Fachsemesters in das Abschlussarbeiten-Kolloquium zur Vergabe von Betreuer*innen gehen. Hier können Sie Themen und Betreuer*innenwünsche äußern. In dem Kolloquium gibt es aber auch Hilfestellungen ein Thema zu finden bzw. ein Thema zu konkretisieren und bearbeitbar zu machen. Mitunter werden auch Themen ausgeschrieben. Jeder Studierende aus dem Master wird eine Betreuung aus der Abteilung erhalten. Wir vergeben die Betreuungen zentral, um die Betreuungen auf das ganze Team gerecht zu verteilen und auch um ggf. einen besonders geeignete*n Betreuer*in, auf den man vielleicht selber nicht gekommen wäre, zu vermitteln. Sollten Sie früher schreiben müssen, da Sie zum Beispiel ein Angebot für eine Masterarbeit im Rahmen Ihres Praktikums erhalten haben, so wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Schütte.

Aktuell stehen folgende Betreuer mit Ihren Themenschwerpunkten zur Auswahl:

  • Prof. Dr. Preuß: Sportökonomische Effekte von Events, Internationaler Sport, Nachhaltigkeit, Governance
  • Jun.-Prof. Dr. Schallhorn: Sportkommunikation (z. B. Medienberichterstattung, Nutzung und Wirkung von Sportkontent in den (sozialen) Medien), Länderimage durch Sportgroßereignisse (z. B. Soft Power, Sport Public Diplomacy), Sport und Werbung / PR (z. B. Sport-Celebritys, Krisenkommunikation), Sport und Diversität (Geschlecht, Ethnien, Sexualität).
  • Dr. Mariette Mauritz: Kompositorische Sportarten, Turnen und Geschichte des Sports
  • Andreas Runkel: Sportjournalismus, Medien, PR + Unternehmenskommunikation, Sponsoring
  • Dr. Mathias Schubert: Sport Governance, Regulierung im Sport, (soziale) Medien im Sport, eSport
  • Dr. Norbert Schütte: Organisationen im Sport (insb. Vereine und Verbände), Sport und Beruf, Sportmanagement inklusive Leadership im Sport, Kosten-Nutzen-Analysen und Impaktberechnungen sowie sportsoziologische Themen

Masterarbeiten haben in der Regel einen Umfang von 60 bis 100 Seiten (ohne wissenschaftlichen Apparat wie z. B. dem Literaturverzeichnis).

Masterkolloquium und wissenschaftliche Vorträge
Anmeldung zur Veranstaltung in Jogustine im 3. Semester, Besuch der Veranstaltung „Kolloquium Abschlussarbeiten“ (verpflichtend), um eine Idee für eine Masterarbeit zu entwickeln und Fragen zu klären wie: Wie formuliere ich eine Forschungsfrage? Welche Methode wende ich an? Und so weiter. Hier werden wie beschrieben auch die Betreuungen vermittelt. Zusätzlich müssen 5 Vorträge mit je 90 Minuten aus dem Bereich Master- und Doktorandenkolloquium besucht werden. Dazu wird zentral eine Liste mit Anwesenheiten geführt.

Vortragsreihe im M7 "Sportökonomie, Governance und Medien im Sport" zur Anerkennung für M10

Diverse Vorträge, die im Rahmen von Modul 7 abgehalten werden, können Sie sich für Modul 10 anerkennen lassen. Bei Interesse ist es verpflichtend sich vorab HIER anzumelden. Daraufhin werden Sie von uns in Microsoft Teams hinzugefügt. Damit Sie den Vortrag für M10 anrechnen lassen können, müssen Sie dem Vortrag mit eingeschalteter Kamera beiwohnen & per SLIDO eine Frage an die/den Redner*in stellen.

Hier geht es zur Vortragsreihe und den dazugehörigen Terminen

Mündliche Prüfung „Verteidigung der Masterarbeit“
Die Prüfung dauert 30 Minuten. Davon entfallen bis zu 10 Minuten auf die Präsentation der Abschlussarbeit. Gegenstand der Abschlussprüfung sind Inhalte der Masterarbeit sowie Frage- und Aufgabenstellungen im Kontext des für die Masterarbeit gewählten Themas sowie die der Masterarbeit zentral zugrundeliegenden Fachwissenschaft.

Die Prüfung sollte innerhalb von vier Wochen nach Beendigung des Bewertungsverfahrens stattfinden. Sie kann erst stattfinden, wenn beide Prüfer die Arbeit bewertet haben oder zumindest bestätigen, dass sie bestanden ist. Für den Prüfungstermin sprechen Sie bitte Ihren Prüfer an, der sich dann auch um den Beisitzer kümmert.